Edelsteine: Versteinertes Holz

Versteinertes Holz oder Holzstein bildet sich sekundär, also durch Verwitterung und Neuablagerung. In den Zellen des Holzes entstehen Mineralien, welche die Struktur des Holzes erhalten, während der organische Stoff zerfällt. Dazu muss das Holz sehr schnell durch feinkörnige Sedimente oder vulkanische Asche bedeckt und somit vom Luftsauerstoff abgeschnitten sein. Sonst würde es nämlich vermodern. Außerdem müssen mineralstoffhaltige Lösungen anwesend sein, sonst würde das Holz im Laufe der Zeit zu Kohle werden. Versteinertes Holz kommt weltweit vor. Bedeutende Vorkommen liegen in den USA, Brasilien, Australien, auf Madagaskar u.a.“1 Wenn die Holzsubstanz durch Quarz ersetzt wurde, spricht man auch von verquarztem Holz; wurde sie durch Opal ersetzt, von opalisiertem Holz.

Weiterlesen …Edelsteine: Versteinertes Holz

Edelsteine: Amethyst

Der Amethyst ist einer meiner allerersten Lieblingssteine, zusammen mit Aquamarin und Granat. Meine Mutter hatte einen wunderschönen facettierten Amethyst als Anhänger in Gold, den ich schon als kleines Kind bewunderte.

Weiterlesen …Edelsteine: Amethyst

Warum ist eine Edelstein-Entspannung so schön?

Das kennen wir alle: Hektik, Zeitdruck und der ganze alltägliche Stress insgesamt mindern die Lebensqualität, machen schlechte Laune und anfällig für Krankheiten. Wir kommen aus dem Gleichgewicht und fühlen uns getrieben. Unsere innere Harmonie ist gestört und wir haben immer mehr den Eindruck, keine Zeit zu haben. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat Stress und seine Auswirkungen zu einer der größten Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts erklärt. Zwar ist Stress in einem gewissen Maß aktivierend und nützlich. Wenn er aber zu einem Dauerzustand wird und kein Gegenpol vorhanden ist, macht Stress früher oder später krank.

Weiterlesen …Warum ist eine Edelstein-Entspannung so schön?

Wie wird dein Leben mit Edelsteinen leichter?

 

Wie kannst du Edelsteine anwenden außer sie an die Kette zu legen oder ähnliches?

Wenn du zur Edelstein-Entspannung oder -Beratung zu mir kommst oder dich durch die entsprechende Fachliteratur wühlst, findest du den richtigen Stein für dein momentanes Anliegen. Dann gibt es ganz verschiedene Möglichkeiten für die praktische Anwendung von Edelsteinen.

Einige Beispiele:

  • Edelsteine tragen

    Am schönsten ist es, wenn du den Edelstein direkt am Körper trägst. Der direkte Hautkontakt ist dabei viel wichtiger als die Verarbeitungsform des Steins. Auch das Tragen in der Hosentasche macht Sinn, da du den Stein hier öfter unbewusst berührst.

  • Edelsteine auflegen

    Du legst den Stein direkt auf die Haut auf. Hier ist besonders an bestimmte Organe oder Drüsen, Chakras oder schmerzende bzw. verletzte Körperstellen zu denken. Wichtig ist es, den Stein so lange aufzulegen, bis du eine deutliche Besserung spürst.

  • Edelsteine in der Umgebung aufstellen

    Wenn du Edelsteine in einem Raum aufstellen möchtest, sind je nach Raumgröße und Abstand größere Steine wie z.B. Drusen nötig. Die Steine verändern das energetische Feld und damit die Atmosphäre des Raums. Dadurch kannst du dein Denken, Empfinden, Handeln und deine Gesundheit positiv beeinflussen.

    Steinkreis

    Steinkreise bestehen aus mehreren im Kreis ausgelegten Steinen. In der Kreismitte entsteht eine besondere Atmosphäre, die du ruhig sitzend oder liegend zur Entspannung, Meditation und Heilung nutzen kannst. Der Durchmesser des Kreises sollte so groß sein, dass du in der Mitte ein Gefühl von Stimmigkeit und Wohlgefühl hast. Zu kleine Kreise können ein Gefühl von Enge, zu große ein Gefühl von Leere auslösen. Experimentiere ein bisschen herum, denn das Gefühl ist von Person zu Person, Tag zu Tag und je nach Stein sehr unterschiedlich. Ich verwende für Steinkreise besonders gerne den entspannenden und krampflösenden Magnesit, den vor äußerer Beeinflussung schützenden Lepidolith, den besänftigenden und harmonisierenden Rosenquarz oder den grünen Aventurin, der beim Loslassen von Sorgen und dem Einschlafen hilft.

  • Edelstein-Szenario

    Das Edelstein-Szenario ist eine wunderschöne therapeutische Methode, um ein aktuelles Thema widerzuspiegeln und zu gestalten. Dadurch kannst du einen gesunden Abstand und mehr Klarheit zu deinem Dilemma gewinnen. Du stellst die Edelsteine dabei auf einer eingegrenzten Fläche wie z.B. einem Brett auf. Die Auswahl der Steinsorten, die Anzahl der verwendeten Steine und deren Anordnung ist frei. Das Szenario ist fertig, wenn es sich stimmig anfühlt und nichts mehr zu ergänzen oder ändern ist. Anschließend wird es gedeutet, hinterfragt und ggf. weiterentwickelt. Viele Klienten fotografieren ihr persönliches Szenario, um es so mitnehmen zu können. Auch ist es hilfreich, den zentralen Stein für einige Zeit bei dir zu tragen und dich somit im Alltag mit der heilsam distanzierenden und klärenden Energie des Szenarios zu verbinden.

  • Meditation mit Steinen

    Die Meditation mit Edelsteinen kann auf verschiedene Weise geschehen. Steine können unterstützend wirken, indem du sie in der Hand hältst, auf das dritte Auge oder andere Körperstellen auflegst, kontemplativ betrachtest oder dich in einen Steinkreis setzt. Die Methoden sind so individuell und kreativ wie du und deine Meditationspraxis.

  • Edelsteinwasser

    Bei der Herstellung von Edelsteinwasser werden die Informationen von den Steinen auf das Wasser übertragen. Dadurch wirkt das informierte Wasser ganz ähnlich wie die Steine selbst. Es gibt verschiedene Verfahren zur Herstellung von Edelsteinwasser, z.B.:

    – das direkte Einlegen der Steine in einen Krug mit Wasser

    – die Reagenzglas-Methode, bei der die Steine in ein Reagenzglas ins Wasser gestellt werden

    – die Kochmethode, bei der die gereinigten Steine in kaltes Wasser gelegt,

      langsam erwärmt, fünf Minuten gekocht und wieder abgekühlt werden

    – die Wasserdampfmethode, bei der die Steine eine halbe Stunde über einen

      Topf mit kochendem Wasser gelegt werden, so dass der Dampf am Stein

      kondensiert und zurücktropft.

  • Edelsteinwasser-Mischungen

    Es gibt zahlreiche bewährte Edelsteinwasser-Mischungen wie z.B.

    – die „Grundmischung“ aus Amethyst, Bergkristall und Rosenquarz

    – die „Frauenpower-Mischung“ aus Mondstein und rotem Jaspis

    – die „Lern-Mischung“ aus Fluorit und Amethyst.

  • Massage mit Edelsteinen

    Die Edelstein-Massage kombiniert energetische und physiologische Wirkungen. Die Möglichkeiten sind so schön wie vielfältig. Um nur einige zu nennen: Massagen mit Öl sowie kalten und erwärmten Edelstein-Kugeln, Behandlungen mit speziell entworfenen Massagerollern, -stäben oder -handschuhen in unterschiedlicher Größe und Ausführung oder eine Entspannungs-Gesichtsmassage mit Edelstein-Griffeln, die ich auch in der Praxis EINKLANG-HARBURG anbiete.

Reinigung und Pflege

Entladung

Viele Edelsteine nehmen bei direktem Körperkontakt statische Ladung auf. Sie kann sich in Form von Wärme, wie z.B. beim Bernstein, oder magnetischer Anziehung bzw. Abstoßung wie z.B. beim Turmalin bemerkbar machen. Unter fließendem kalten Wasser werden die Edelsteine wieder entladen.

Reinigung

Steine speichern auch Informationen. Im ungünstigsten Fall können dies Krankheits-Informationen des Trägers sein. Diese Information bleiben auch nach dem Entladen im Edelstein gespeichert. Ein vollständiges Löschen wird durch Auflegen auf eine Amethyst-Druse erreicht. Nach Gienger besitzt Amethyst eine starke und feurige Ausstrahlung durch das fein verteilte Eisen und die Energie-Konzentration des Quarzes. Diese „durchstrahlt“ andere Edelsteine und befreit sie von der aufgenommenen Information.

Ich reinige Steine gerne mindestens über Nacht oder einen ganzen Tag lang. Die Steine können aber auch ohne Bedenken länger in der Druse liegen.

Aufladen

Die Intensität der Abstrahlung eines Steins hängt mit der aufgenommenen Energie zusammen. Deshalb kann seine Wirkung durch Aufladen verstärkt werden. Eine schonende Methode ist es, einen Edelstein bei Sonnenaufgang und Sonnenuntergang in das Sonnenlicht zu legen. In dieser Zeit besitzt das Sonnenlicht eine aufladende Qualität. In der Mittagszeit ist die Lichtqualität dagegen eher entladend.

Direkt vor einer Behandlung mit Edelsteinen können sie in der Hand oder in Heizungsnähe aufgewärmt werden. Dadurch intensiviert sich ihre Wirkung. In vielen Fällen ist das Aufladen jedoch gar nicht nötig, da sich der Stein durch die Körperwärme sowieso erwärmt und dadurch angeregt wird.

Pflege

Die Pflege sollte sich vor allem bei Mineralgruppen und Drusen auf das Entfernen von Staub mit Hilfe eines feinen Pinsels beschränken. Wenn du mit Wasser reinigen möchtest, nimm bitte nur destilliertes Wasser, um unschöne Kalkablagerungen zu vermeiden.

Aufbewahrung

Schöne Steine machen sich besonders gut, wenn sie hübsch präsentiert werden. Das Aufbewahren in einer Vitrine macht zudem ein ständiges Abstauben unnötig. Die Lagerung auf dem Fensterbrett ist keine gute Idee, da die Farben vieler Edelsteine durch direkte Sonnenbestrahlung verblassen können. Das ist zum Beispiel bei Amethyst, Kunzit und Rosenquarz der Fall.

Fragen?

Nachfragen zu Anwendungsmöglichkeiten in konkreten Situationen und Anfragen für Einzeltermine zum Ausprobieren und Genießen gerne an mich! 🙂

_________________________________________________________________________________

Text-Quellen:

Michael Gienger: Die Steinheilkunde, Saarbrücken 1995

Michael Gienger: Lexikon der Heilsteine, Saarbrücken 2006

Michael Giener/Joachim Goebel: Wassersteine, Saarbrücken 5. Auflage 2009

Werner Kühni/Walter von Holst: Enzyklopädie der Steinheilkunde, München 2003

Bild-Quellen:

Edelsteingriffel: Pixabay/Isckosmetik, Steine auf Rücken: Pixabay/GladisAbril, Druse: Pixabay/lossecretosdelupe, Steinkreis: Pixabay/fsHH, Steine in Wasser: Pixabay/marcusbouvin, Massagekugeln: Pixabay/Antranias, Wasserstrahl: Pixabay/AnnaER, Amethyst: Pixabay/alusruvi, Sonne + Steine: Pixabay/realworkhard, Staubpinsel: Pixabay/stux, Louvre + Vitrinen: Pixabay/deborahkbates, alle Bilder ohne Quellenangabe: Bettina Rutz

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen